Energieoptimierte Fördergurte

Conti eXtra low loss technology

Die Entwicklung einer speziellen Gummimischung hat Continental, dem weltweit führenden Fördergurt-Hersteller, ermöglicht den Rollwiderstand von Fördergurten zu minimieren. Dadurch ist es gelungen, den Energieverbrauch beim Transport von Rohmaterial um 20 Prozent zu senken.

CO2 Emissionen wurden ebenfalls signifikant reduziert. Messungen vom Institut für Transport und Automatisierungstechnik der Leibniz Universität Hannover haben diese Ergebnisse bestätigt. Dies bedeutet, dass auf einem Fördersystem mit einer Länge von 5 Kilometern über 3.000 kW Energie eingespart werden können. Die in 1,5 Stunden gesparte Energie ist demnach so groß wie der durchschnittliche Jahresverbrauch eines 4-Personen-Haushalts in Deutschland.

Energieoptimierte Fördergurte

XLL Technologie – Conti eXtra low loss technology

Die XLL Deckplatten-Mischung ist eine spezielle, energieoptimierte Gummimischung. Da diese eine deutliche Verbesserung der visko-elastischen Eigenschaften ermöglicht, wird der Eindrückrollwiderstand an der Fördergurtanlage minimiert. Im Vergleich zu herkömmlichen Fördergurten kann so der Energieverbrauch beim Rohstofftransport um bis zu 25 Prozent gesenkt werden. So lassen sich Energiekosten und CO2-Emissionen signifikant reduzieren.